Werkhof

Die Aufgaben der Linthebene Melioration sind in den vergangenen rund 70 Jahren auf allen Ebenen vielfältiger und anspruchsvoller geworden. Auf der einen Seite hat sich die Landwirtschaft rasant weiter entwickelt, dann haben aber auch die veilfältigen Themen im Bereich des Umweltschutzes und der gesellschaftlichen Veränderungen an Bedeutung gewonnen. Standen beispielswiese die Meliorationsstrassen ursprünglich ausschliesslich der Landwirtschaft offen, nimmt das gut ausgebaute Wegnetz heute auch einen wesentlichen Anteil des Freizeitverkehrs auf. Im Bereich der Gewässer ist das auf den Hoizont von 80 Jahren ausgerichtete Generationenprojekt der Gewässer-Revitaisierungen an Anlaufen. Weitere, auch negative Entwicklungen (Stichwort Neophyten) bewirken, dass sich das Werk personell und auch bezüglich Inventar (Werkzeuge und Maschinen) laufend weiter entwickeln wird.

Heute sind die Verwaltung, das Inventar und die sehr umfangreichen Archivakten an vielen dezentralen Ort untergebracht. Um in Zukunft alle Kräfte der Linthebene Melioration besser bündeln zu können, ist die Projektierung eines eigenen Werkhofes im Gebiet "Reumeren", Reichenburg, an verkehrsgünstiger Lage geplant. Die Bauarbeiten werden im Frühjahr 2019 starten, der Bezug ist für das erste Halbjahr 2020 eingeplant. 

 

xeiro ag